Die Zeitleiste - Außerferner Chronik


person_outline

Was war los im Außerfern im Jahr 1940



Mehrere Lawinenabgänge Anfang März in ganz Österreich, insgesamt wird von 26 Lawinentoten innerhalb einer Woche berichtet. Im Kleinen Walsertal werden 15 Skifahrer verschüttet, 6 überleben das Unglück nicht . In der Nähe von Ehrwald werden 2 Skifahrer verschüttet, einer davon kommt ums Leben. Im Bereich der Mahdlochalpe bei Zürs wird ein allein gehender Skitourengänger von einer Lawine mitgerissen und getötet

Anfang Juni wird in Biberwier das Doppelhaus der Bauern Martin und Thomas Schennach ein Raub der Flammen

Anfang August werden die Bergdörfer Bschlabs und Boden durch eine Fahrstraße an den allgemeinen Verkehr angeschlossen

Nach einer Mahlzeit mit Pilzen versterben im September drei Kinder des Schneidermeisters Gottlieb Zoller aus Weißenbach. Er selbst schwebt ebenfalls in Lebensgefahr


collections_bookmark  Detailinformationen und weitere Ereignisse des Jahres 1940

In Schattwald wird eine Sennerei erbaut


beim beerensuchen abgestürzt mädchen aus hamburg wängle
aus: Innsbrucker Nachrichten, 17. September 1940



zurück zum Jahr 1939vor zum Jahr 1941
Möchtest du die ganze Chronik erkunden?