Die Zeitleiste - Außerferner Chronik


Was war los im Außerfern im Jahr 1929



Am 17. Februar findet das erste Preis-Skilaufen des Lechtals am Pimig bei Steeg statt

Im Metallwerk Plansee bricht am 11. März um 2 Uhr nachmittags ein Brand im sogenannten Sublimierraum aus. Das Feuer vernichtet den kürzlich fertiggestellten Anbau. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr Reutte kann eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Der Sachschaden ist jedoch erheblich

Die Landsberger Hütte wird Anfang Juni fertiggestellt und am 30. Juni schließlich eingeweiht

Im Juli gehen vom Hornberg bei Höfen durch starke Regenfälle ausgelöst mehrere Muren ab, die mitunter auch die Straße verschütten und den Verkehr für mehrere Tage unterbrechen

Immer wieder kommt es wegen des in Tirol vorgeschriebenen Linksverkehrs zu teils schweren Autounfällen, da im nördlichen Nachbarland Deutschland das Rechtsfahren üblich ist

Im Oktober werden der Plansee und der Heiterwanger See von zwei Großbanken gekauft, welche die Seen für die Gewinnung von Wasserkraft nutzen wollen. Ein schon zuvor diskutiertes Großkraftwerk-Projekt soll damit wieder aufgegriffen werden, welches unter anderem die Überflutung des Ortes Heiterwang vorsieht

Am 29. Oktober steht um halb zehn Uhr vormittags in Lermoos das Gasthaus 'Zur schönen Aussicht' in Flammen. Der Brand wird bis 2 Uhr nachts weiter wüten und beinahe das ganze Gebäude einäschern

In Bach wird der Neubau der Lechbrücke feierlich abgeschlossen

Der in Aussicht gestellte Hüttenbau der DAV-Sektion Wartburg-Eisenach am Roßkarsee wird in seiner Namensgebung abgeändert. So soll die künftige Hütte nicht wie zunächst angekündigt 'Eisenacher Hütte' heißen, sondern 'Wartburger Hütte'


collections_bookmark  Detailinformationen und weitere Ereignisse des Jahres 1929

messerstecherei karrner karner wenzl familie gaststätte stichverletzungen
Innsbrucker Nachrichten, 11. April 1929

motorradunfall tödlich bahnübergang mühl reiter fotograf
Innsbrucker Nachrichten, 28. Mai 1929

omnibus unfall zerquetscht bruder ehrwald unterlechner
Allgemeiner Tiroler Anzeiger, 25. Juni 1929

klausenwald muren oberhornberg umfahrung unwetter
Innsbrucker Nachrichten, 27. Juli 1929

Die Pfarrkirche von Biberwier wird restauriert. Die Malerei erfolgte durch Albert Stolz aus Bozen und dem Malermeister Valentin aus Ehrwald

Bis zum 10. Dezember des Jahres bestand in Biberwier eine Sensenfabrik - die Firma Albert Heel u. Sohn (andernorts auch als Hell bezeichnet)



zurück zum Jahr 1928vor zum Jahr 1930
Möchtest du die ganze Chronik erkunden?