Die Zeitleiste - Außerferner Chronik


person_outline

Was war los im Außerfern im Jahr 1900



Am 14. Jänner ist der 23jährige Michael Grießer - Sohn des Rollenmüllers - damit beschäftigt Holz mit dem Schlitten zu Tal zu fahren. Als die Stämme auf dem Schlitten verrutschen, schnellt der zwischen das Holz geratene Zapin mit solcher Wucht vor, dass er den jungen Mann tödlich an der Stirn trifft

Die Sektion Coburg des D.Ö.A.V. erwirbt im März eine Grundfläche für den Bau einer Schutzhütte in der Nähe des Drachensees

Die neue Jochpassstrasse von Hindelang nach Oberjoch und dem Tannheimer Tal wird feierlich eröffnet

Im Moos bei Lermoos wird am 20. Juli der 26jährige Alois Bader beim Heuaufladen vom Blitz getroffen und getötet

Hochwasser am 21. Juli am Nesselwängler Sulzbach, bei Forchach wird eine Brücke durch eine Mure zerstört und in Stanzach sogar die kurz zuvor neu errichtete Straße weggerissen. Schon drei Tage zuvor wütete ein heftiges Gewitter über der Alpe Mahdberg bei Kaisers, wobei ein 17-jähriger Hirte aus Landeck vom Blitz getroffen wurde und am Tag darauf verstarb

Im Sommer grassiert vornehmlich im Lechtal die Maul- und Klauenseuche

Am 6. August besucht Erzherzog Eugen den Markt Reutte und wird festlich empfangen. Am nächsten Tag besuchte er noch die Stadt Vils und reiste nachmittags über den Fernpass weiter

Am 10. September bricht in der Hinterbischenalpe am Nordhang des Pimig ein Feuer aus, welches beinahe die beiden schlafenden Hirten um ihr Leben bringt. Eine Kuh und ein Kalb haben weniger Glück und verenden in den Flammen





zurück zum Jahr 1899vor zum Jahr 1901
Möchtest du die ganze Chronik erkunden?