Sonntag - 17. Nov. 2019


FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Die Zeitleiste - Außerferner Chronik


Was war los im Außerfern im Jahr 1897



In Ehrwald wird am 6. Juli eine Telegraphenstation eingerichtet

Hochwasser im Allgäu und dem Außerfern im September mit teils großen Verwüstungen (Illertal)

Ein Erdbeben wird am 18. September vom Nordwesten Tirols (Außerfern) bis in das Vorarlberger Montafon verzeichnet

Knapp unterhalb des Gipfels der Zugspitze wird am 19. September das Münchner Haus feierlich eröffnet

Am 11. Oktober wird die Flexenstraße feierlich eröffnet

In einer Zeitungsmeldung berichtet man über "den ungünstigen Zustand des Gerichtsarchives von Lech-Aschau (Lechaschau) aufmerksam". Die Archivalien würden schutzlos auf dem Boden verstreut herumliegen und man befürchte den Verderb bzw. die Entwendung derselben. Man beschloss daraufhin, die Archivalien in dem Archiv des Bezirksgerichtes Reutte unterzubringen. Letztlich werden die Akten und Dokumente jedoch durch den Konservator und Universitätsprofessor Dr. Emil von Ottenthal in das k.k. Statthalterei-Archiv in Innsbruck verbracht


collections_bookmark  Detailinformationen und weitere Ereignisse des Jahres 1897

marterl rupert schmid holzer neidernach
Im Ammerwald bei Reutte (Neidernach) wurde kürzlich (27. Juli 1897) der 34 Jahre alte Rupert Schmid von Lech-Aschau (Lechaschau) beim Fällen eines Baumes so unglücklich vom Stamm am Kopf getroffen, dass er nach wenigen Stunden verstarb.
Innsbrucker Nachrichten vom 30. Juli 1897

Nach wiederholtem nebeligen Brüten der letzten Woche erhob sich Sonntag den 19. des Abends ein furchtbarer Schneesturm vom Arlberg her über seine Thäler, der nicht so bald seinesgleichen fand. Die größte Heftigkeit herrschte wohl im Stanzertal, denn in wenigen Stunden war die ganze Thalsole bis gegen Wiesberg in Schnee gehüllt. Am andern Tage erfolgte die Heimkehr sämtlichen Alpengroßviehs; brüllend und frierend kamen an diesem Tage circa 3000 Stück Rindvieh aus den Nebentälern: Moosthal, Verwall, Maroi, Malfon, Almajur, Kaisers und Alperschon durch das Rosannathal in ihre Winterställe.
Innsbrucker Nachrichten vom 28. Sep. 1897



Möchtest du die ganze Chronik erkunden?