Sagen » Zeichen des Weltunterganges



live_help

Zeichen des Weltunterganges



In der Nähe der Lechbrücke bei Häselgehr im Lechthale liegen ungeheuer große Felsblöcke inmitten des Flußbettes und werden von den tobenden Fluten schäumend umspült. Wenn sich nun der größte von ihnen so gedreht haben wird, daß die Spitze zur Ottermühle gewendet ist, wird das Ende der Welt und der jüngste Tag kommen. Thatsächlich hat er sich schon ein bißchen gedreht.
Reiser, 1895





...vielleicht auch interessant:

Hexenplatz bei Pfronten / (Sagen)
Die Untere Salzstraße / über Vils und Oy (Geschichte)
Die Wäscherin im Gerenbachtelthal / (Sagen)