Geschichte » Dr. Hermann Stern



question_answer live_help

Dr. Hermann Stern

Rechtsanwalt, Geschäftsmann und Visionär



Dr. Hermann Stern war Rechtsanwalt, aber auch und vor allem agiler Wirtschaftspionier sowie Vizebürgermeister von Reutte. Stern spielte bei mehreren, für das Außerferner Wirtschaftsleben hochgradig erfolgreichen Unternehmen die Rolle als Wegbereiter: EW Reutte, Metallwerke PLANSEE, der Bau der Tiroler Zugspitzbahn, Tiroler Ölwerke, Förderung des Fremdenverkehrs und darüber hinaus auch die Unterstützung zum Bau des Krankenhauses in Kreckelmoos und die Schaffung vieler neuer Arbeitsplätze in im Wesentlichen wirtschaftlich schwierigen Zeiten.

Tätigkeitsfeld



Ausferner Bote vom 8. Juli 1926
"...Dr. Hermann Stern, der in immer weiterem Kreise die wirtschaftliche Hebung seiner zweiten Heimat Außerfern zäh verfolgte, gab seiner Idee den realen Boden. Es ist Dankespflicht, Dr. Sterns Verdienste um Reutte und Außfern einmal auch an dieser Stelle zu gedenken. In harter, nervenaufreibender Kleinarbeit verstand dieser Mann die Hindernisse zu beseitigen, die sich immer wieder in die schon durch die Naturgewalten genügend erschwerte Arbeit schoben. In einer Zeit größter, wirtschaftlicher Not, die jeden Schilling mit eisernen Krallen festhielt, brachte er die auch für großzügige Pläne gewiß erhebliche Summe von 25 Milliarden zusammen und schuf Hunderten, die brotlos feiern mußten, Arbeit und Verdienst, und was den augenblicklichen Verdienst überwiegt, eine in ihren Folgen heute noch nicht abzusehende Zukunft für den ganzen Bezirk..."

sonstige Errungenschaften an welchen Stern maßgeblich mitwirkte





Kommentare



Kommentar eintragen





*  










...vielleicht auch interessant:

Soll Reutte eine Stadt werden? / (Politik)
Rodordnung / Auszug einer Rodordnung (Geschichte)
Die historische Via Claudia touristisch wiederentdeckt / Via Claudia Augusta-Radweg (Wege und Pfade)