Montag - 18. Nov. 2019


FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ
Sagen » Die Wäscherin im Gerenbachtelthal

Infos oder Fragen zum Thema?



Die Wäscherin im Gerenbachtelthal





Reutte um 1880; Fotografie E. Müller
Im Gerenbachtelthal bei Reutte, durch das der Zwiselbach herauskommt, um sich in der Nähe der Papiermühle hinter Mühl mit der Archen zu vereinigen, ließ sich noch vor nicht allzu langer Zeit öfters eine Frau blicken, die vom Neuwald herabkam zum Wasser, an dem man sie dann stehen und waschen sah. Nach einiger Zeit stieg die Frau jedesmal wieder zum Neuwald hinauf und verschwand dort. In Mühl ist noch ein Mann, der sie wiederholt gesehen hat.
Reiser, 1895





...vielleicht auch interessant:

Kloster Sankt Mang in Füssen / Benediktinerkloster (Geschichte)
Kaiser Maximilian I. / Der letzte Ritter (Geschichte)
Der Manzemann bei Pfronten-Ösch / (Sagen)